Meditation für den Schlaf — Mehr als nur modernes Schafe zählen

Gute Vorbereitung ist die halbe Miete und das gilt auch für den Schlaf. Deswegen gibt es einige Dinge die schon Preparation für die wohlverdiente Erholung zu beachten sind.

  • Der durchschnittliche Mensch benötigt zwanzig Minuten zur völligen Entspannung. Aus diesem Grund ist es ratsam schon etwas früher als die eigentliche Schlafenszeit das Bett aufzusuchen. Denn krampfhaftes Schlafsuchen im Nachhinein, kann wertvolle Minuten rauben. Vorplanen lohnt sich also.
  • Es ist keine Neuigkeit, dass das künstliche Licht, welches von unserer elektronischen Geräten ausgeht, uns am Schlaf hindern kann. Durch das künstliche Licht wird dem Gehirn vermittelt, dass es noch hell ist und deshalb bleiben die Hirnaktivitäten erhöht. Am Besten Handy, Fernseher und Laptop also schon eine halbe Stunde vor der Schlafenszeit ausschalten.

Tipp: Für entspannten und erholsamen Schlaf kann auch ein abendliches Ritual eingesetzt werden, um zu signalisieren, dass es Zeit wird abzuschalten und den Stress und die Belastung vor der Schlafzimmertür zu lassen. Diese kleinen Momente die du dir selbst schenkst können individuell auf deine Bedürfnisse oder Vorlieben abgestimmt sein. Beispielsweise kannst du das Abschminken und die Gesichtspflege ganz bewusst wahrnehmen und dir dabei durch den Kopf gehen lassen für was du alles dankbar sein kannst. Ein weiteres Beispiel wäre sich am Abend vor dem schlafengehen mit einer Tasse Tee (entkoffeiniert natürlich ;-)) und zehn Seiten aus einem Buch zu belohnen und dabei abzuschalten.

Manchmal mag es so scheinen, als hätte der Tag zu wenige Stunden und das abendliche Ritual hat in diesem Zeitplan keinen Platz. Aber denke es dir so: durch die Vorbereitung, welche du getroffen hast beflügelst du schnelleres Einschlafen und somit kann die Zeit wieder aufgeholt werden. Und selbst, wenn nicht — zu oft erlauben wir nicht genug Zeit für uns selbst! Schenke dir diese Momente und du wirst sehen Körper und Seele werden es dir danken. Und auch deine Liebten können Hand nimmst.

Body Scan

Im letzten Schritt möchte ich dir gerne eine Schlaf-Meditation zeigen, mit welcher du durch einfaches wahrnehmen und präsent sein dir selbst ermöglichst zur Ruhe zu kommen
Diese Schlaf-Meditation führt dich durch die Gefühle und Sensationen, welche in deinem Körper präsent sind mittels eines Scans. Wenn wir diese Sensationen (zB. Vibrationen im Körper, Druck, Bewegung oder Kälte-und Wärmeempfinden) einfach nur wahrnehmen, ohne sie ändern zu wollen öffnen wir uns gegenüber dem Hier-und-Jetzt und erlauben uns selbst ins Land der Träume zu gleiten.

Gerne sende ich Dir eine Bodyscan – Anleitung via Mail zu;
Kontakt : post@auszeitplatz.at