Der indische Tanz bringt Glück und Segen ins Haus

Tänzerin Bhakti Devi über Bharatanatyam Tanz: Der Indischer klassischer Tanz ist eine stilvolle, tief emotionelle und Herz ergreifende Kunst. Er bringt Glück und Segen überall, wo er getanzt wird! Schon die bloße Erscheinung der Tänzerin verändert die Atmosphäre im Raum: sie ist mit traditionellen Hochzeitsornamenten geschmückt und trägt ein prächtiges, farbenfrohes Kleid, das mit Gold bestickt ist. In ihren Haaren leuchten Jasminblüten, die Reinheit symbolisieren. Der  Klang  ihrer  Glöckchen  vertreibt   schlechte Energien.

Die mit Glückssymbolen rot bemalten Hände und Füße ziehen das Glück an.

 „…Durch seine Direktheit erreicht er alle Menschen und bleibt doch rätselhaft in seiner unübertroffenen Koordinationsfähigkeit, seiner rhythmischen Kraft und seiner geheimnisvollen Grazie. Er ist der älteste Tanzstil der Welt, und in ihm liegt jene wissende Bewegung, die Natur und Mensch verbindet…“
Zitat aus dem Buch “Lotusblüten öffnen sich – Das Geheimnis des Indischen Tanzes” von Anjali Sriram

 

Das Wesen des indischen Tanzes liegt in der Nachahmung und Erzählung äußerer sowie innerer Vorgänge in der Natur und dem Menschen. Es gibt für jeden Körperteil, jeden Muskel genau vorgeschriebene Haltungen und Bewegungen, die sowohl mimischen als auch symbolischen Charakter haben können. Bedeutung kommt dabei den Fuß- und besonders den Hand- und Fingerhaltungen zu, durch die der Tänzer, die Tänzerin –  gegenständliche Begriffe (etwa Lotosblüte ), aber auch abstrakte (ich, du, nein, ja, Sein, Leben, Tod) darstellen kann, während seine Mimik Emotionen (Liebe, Zorn, Erstaunen, Graus) zeigt. Aus den Kombinationen der Haltungen und Bewegungen aller Körperteile ergibt sich schließlich eine Serie von ganzen Begebenheiten und Geschichten.

Der indische Tanz ist nicht nur Kunst und Bewegung, er erzählt eine Geschichte – das beste Beispiel dafür sind die Bollywood-Filme, die lange Tanzszenen enthalten. Über virtuose Kunststücke und ein Lebensgefühl.

Im Mai 2019 gibt die Startänzerin Bhakti Devi einen Workshop am Auszeitplatz . Tauchen Sie mit uns ein in die Welt des indischen Tanzes, der indischen Kultur, der Mudras und Mythen. Bewegen Sie sich im Rhythmus der Klänge und werden sie eins mit sich und der Natur.

Der Kurs ist für Anfänger geeignet und sie benötigen keinerlei Vorkenntnisse. 

Die Aufgabe der Tänzerin ist, durch ihr Können Glück und Segen „herbeizutanzen“. Wobei auch Männer herzlich willkommen sind – bei diesem Workshop mit Bhakti Devi.

Termin: 1. Juni 2019

Inhalt & Kosten:

*YOGA und indischer TEMPELTANZ
Von Entspannung und Yoga-Übungen über Fingerstellungen – Mudras, Tanzschritten und Gefühls- Ausdruck bis zu einer kürzeren Choreographie führt die Tänzerin Bhakti Devi TeilnehmerInnen durch das Programm. Neue Eindrücke und Einsichten sind garantiert.
Workshop ist geeignet für AnfängerInnen ohne Vorkenntnisse, genauso auch für erfahrene Yogis mit Wissensdurst. 
Kosten: Tagespauschale 80 Euro, inkl. Mittagessen und Abendaufführung.
NUR ABENDAUFFÜHRUNG: 18 Euro

Kinder ab 11 Jahren, Frauen und Männer. 
Min. 5 Personen, Max. 25 Personen

Anmeldungen ab sofort möglich : post@auszeitplatz.at 

 

Style switcher RESET
Color scheme